Maddie

Die Rebellion der Maddie Freeman + Maddie - der Widerstand geht weiter


Wow dieses mal bekommt ihr eine Buchkritik mit den Inhalt von zwei Büchern. Das dient jetzt aber auch als Entschuldigung, weil ich letzte Woche nichts gepostet habe. Fangen wir am besten mit dem ersten Buch an:


Die Rebellion der Maddie Freeman


Inhalt:
In diesen Büchern dreht es sich hauptsächlich über den Lebenswandel in der Zukunft. Die Schule, Freunde, Beziehungen, Date´s, all das findet online statt. Jugendliche verlassen kaum noch ihre Häuser. Maddie berichtet über ihren Alltag und findet diese ganze Technik total normal, beziehungsweise wurde sie von ihren Vater solange manipuliert bis sie es wirklich normal fand. Doch dann lernt sie Justin kennen und beginnt über ihr Leben nachzudenken. Durch den Kontakt mit Justin freundet sie sich mit Widerstandskämpfern an und überlegt in welcher Welt sie überhaupt leben möchte.


Zur Geschichte:
Die Geschichte zeigt auch Teile unseres Lebenswandels und man beginnt während dem Buch darüber nachzudenken, wie wichtig für uns das Internet geworden ist. Ich habe sogar überlegt, wann ich das letzte Mal einen ganzen Tag lang nicht in Facebook online war. Mir ist leider kein Tag mehr eingefallen. Ich habe sogar bemerkt, dass während einen Gespräch mit meinen Freunden ich immer noch ein Handy in der Hand halte.


Die Charaktere:
Maddie Freeman ist die Tochter von Kevin Freeman, den Gründer der DS-School. Maddie hat einen recht angenehmen Charakter. Sie ist ehrlich und humorvoll. Am meisten liebte ich die Einblicke wie sie sich an das "normale" leben gewöhnt und ganz glücklich darüber berichtet, wie man z. B. einen Rasen mäht.


Justin dagegen ist anders. Er kämpft von klein an gegen die DS-Regime und ist der geborene Rebell. Sein Leben handelt nur um den Widerstand. Ich glaube aber auch, dass es nicht sonderlich schwer ist so gegen die DS zu sein, wenn die Eltern damals schon den Widerstand angeführt haben.


Negatives:
Das einzige was mich an dem Buch gestört hat, war die Tatsache, dass so wenig über den Umbruch erzählt wurde. Warum genau sind so viele in das digitale Leben umgestiegen ? es wird zwar kurz darüber berichtet, aber besonders viel wird über diese Zeit nichts berichtet.


Maddie- der Widerstand geht weiter:


Nach einem offenen Ende hat sich die Autorin wohl doch noch für einen zweiten Teil entschiedene. In diesem Moment möchte ich anmerken, dass es Bücher gibt für die ein offenes Ende total klasse ist, und dann gibt es noch welche wofür man unbedingt ein Ende braucht. Maddie, gehört auf jeden Fall in die erste Kategorie. Mich hat das offene Ende überhaupt nicht gestört, ich fand es klasse das ich mir selber ausdenken konnte wie das Ende wohl aussehen würde.
Ich glaube am meisten hat mich gestört, dass Maddie viel zu rebellisch geworden ist. Sie war nicht mehr das kleine neugierige Mädchen, dass sich von Rasenmähern und Bäumen begeistern ließ, nein sie war jetzt eine richtige Rebellin.


Ich glaube jeder muss es für sich selbst entscheiden ob der zweite Teil wirklich wichtig ist.


Punkte:
Die Rebellion der Maddie Freeman von 5
Maddie- der Widerstand geht weiter:  von 5

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Sarah KreativeFeder (Sonntag, 23 Juni 2013 15:44)

    Super Buchkritiken! Jetzt weiß ich, dass ich mir den zweiten Teil lieber nicht kaufen sollte :)
    Auch ich schreibe aktiv Buchkritiken...ein Klick und du kannst ja mal vorbei schauen! Würde mich freuen!*_*

    Hör nicht mit dem Schreiben auf!!!
    Vlg Sarah KreativeFeder