Crazy Love- Verrückt nach dir

Hier kommt der zweite Teil der Crazy Love Reihe. Ich frage mich wer sich noch an den ersten Teil erinnert über den ich geschrieben habe. Für den Fall das ihr eure Erinnerungen wieder auffrischen müsst, hier könnt ihr die Kritik zum ersten Teil lesen:


Crazy Love- Verrückt verliebt


Nach den ersten Teil war ich absolut euphorisch, doch ich habe einen weiteren Teil überhaupt nicht erwartet. Zwar hat das Buch absolut unpassend geendet und ich war etwas traurig darüber, doch ich habe erfahren das Lexi mit Sergio nun verlobt ist. Ende. Für mich war die Geschichte aus erzählt und eine weitere hätte meinerseits nicht zwingend kommen müssen. Doch plötzlich entdeckt man im Kindle Shop einen weiteren Teil und lädt ihn natürlich runter. Ich wundere mich nur darüber warum man vorher nichts mit bekommt. Nicht mal in der Danksagung wurde ein weiterer Teil erwähnt (vielleicht ist das Buch auch eher ungeplant geschrieben worden ?) Die Werbung für den zweiten Teil hat wohl nicht so richtig geklappt...


Inhalt:
Der zweite Teil der Crazy Love Reihe handelt hauptsächlich ums erwachsen werden und was für Schwierigkeiten es mit sich bringt. Lexi stürzt sich nun endgültig in die Beziehung mit Sergio und verliebt sich von Tag zu Tag mehr. Doch sie muss bald einsehen, dass es gar nicht so leicht ist mit Sergio zusammen zu sein. Seine kriminelle Vergangenheit stellt ihre Beziehung immer wieder auf eine harte Probe...


Charaktere:

Was ich am zweiten Teil am meisten gestört hat, war das manche Charaktere vom ersten Teil (und ich rede wirklich von wichtigen Charakteren !) plötzlich total vergessen wurden. Sie spielten nur noch eine Nebenrolle und tauchten dann nur noch selten im Buch auf. Viele von diesen Charakteren habe ich richtig ins Herz geschlossen und nun spielen sie nur noch die zweite Geige !


andererseits kommen viele neue spannende Charaktere dazu. Viele von Sergio´s Freunden (die Lexi seltsamerweise noch nie gesehen hat) und auch ein paar die im ersten Teil nur angesprochen, jedoch nie richtig vorgestellt wurden (z.B. Sergio´s Vater). Auch Lexi´s Mutter spielt nun eine viel wichtigere Rolle als im ersten Teil.


Zur Geschichte:
Das Buch handelt ja hauptsächlich ums erwachsen werden (und natürlich um das Verliebt sein !)und was für Schwierigkeiten die beiden Dinge in Kombination mit sich bringen.


Ein Teil des Buches hat mich irgendwie besonders aufgeregt und zwar die plötzliche Erkenntnis das Lexi vielleicht schwanger sein könnte. Ohne vorher ein Anzeichen zu haben lautet ein Kapitel einfach nur "POSITIV/NEGATIV?" und plötzlich taucht dieses Thema auf. Vorher gab es kein einziges Anzeichen, keine Andeutung, kein Gedanke, plötzlich war das Thema auf dem Tisch, wurde bearbeitet und dann gleich wieder fallen gelassen.


Die Geschichte war nicht mehr so vorhersehbar wie die im ersten Teil. Im ersten Teil handelt es sich ja um das absolute Klischee einer Teenie-Geschichte, wenn es um Liebe geht. Mädchen zieht in eine fremde Stadt, verliebt sich in den hübscheste Typ der ganzen Schule und kommt mit ihm zusammen. Das ist ungefähr so aufgebaut wie Twilight, nur ohne Vampire, Werwölfe oder sonstigen Fantasyfiguren.


Der Schreibstil:
In diesem Punkt kann ich die Autorin nur loben. Sie hat es geschafft jeden Gedanken (aber auch wirklich jeden !) von Lexi wiederzugeben. Ihr Schreibstil ist jugendlich und leicht verständlich gehalten. Man kann jede Handlung von Lexi komplett verstehen. Leider nicht jeden von Sergio, vielleicht hätte sie auch mal einen Sichtwechsel oder so etwas einbauen sollen ? einfach mal ein Kapitel in der Sichtweise von Sergio. Ich möchte einfach mal wissen was er denkt und wie er von Lexi wirklich denkt !


von 5